Zurück zur StartseiteEigenes Fenster: Steglitz-Zehlendorf Online - Offizielles Portal des Bezirks

Aktuelles/Veranstaltungen


Am Samstag, dem 29.11.14, bleiben alle Bibliothekseinrichtungen im Bezirk wegen Wartungsarbeiten an der Stromversorgung geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis. Ihre Stadtbibliothek.


ACHTUNG BAUSTELLE!


Alles woanders? Fragen Sie uns!

Sie haben es vielleicht schon gemerkt - wir haben ein wenig umgeräumt. Warum?
Zum einen brauchen Medien in manchen Bereichen einfach im Lauf der Zeit mehr oder weniger Platz oder sollen besser präsentiert werden. Einige Sachgruppen haben daher neue Standorte oder zusätzliche Regale erhalten. Das betrifft die Bereiche Sport, Landwirtschaft/Hauswirtschaft, Geschichte, Literatur, Sprache, Sozialpolitik, Soziologie, Lernhilfen für Schüler und im Musikbereich die Bücher zur Rock, Pop, Jazz etc.
Die Veränderungen ergeben sich aber auch dadurch, dass wir in allen Berliner öffentlichen Bibliotheken auf die „Systematik für Bibliotheken“ (SfB) umstellen, die in den meisten bundesdeutschen öffentlichen Bibliotheken bereits lange üblich ist. Unsere neuen Medien haben daher schon neue kleine Aufkleber, so genannte „Signaturen“, und womöglich auch einen veränderten Standort. Die älteren Medien arbeiten wir nach und nach um, damit am Ende alles einheitlich ist. Beispiele: Sie finden z.B. einen Reiseführer weiterhin unter Erdkunde, aber statt „E“ steht auf dem Signaturschild am Buchrücken nun „Erd …“. Bücher mit bisheriger Signatur „SL“ (Schöne Literatur) heißen jetzt „Romane“. Ein Buch für Kinder ab 7 Jahren bisher „SL ab 7“ bekommt jetzt die Signatur „4.1“ (Erzählungen und Romane ab 6 Jahren).
Und es geht weiter: Was früher zu einem Themenbereich gehörte, nehmen wir z.B. ein Buch aus den Sozialwissenschaften, kann nun bei Pol (Politik, Staat, Verwaltung) stehen, bei Soz(iologie) oder SoP (Sozialpolitik). Denn die neue Systematik hat mehr Sachgruppen als die alte.
Es gibt auch vereinzelt „Wanderungen“. Das bedeutet, dass Medien woanders stehen als bisher. Das betrifft z.B. Bücher zur Hundepflege, jetzt bei Bio(logie), früher „La“ (Landwirtschaft), Patientenverfügungen, Yogabücher, Angelbücher und Heimwerkerbücher.
Verwirrt? Dann fragen Sie uns einfach oder nutzen Sie die neuen Übersichtspläne. Schließlich wollen wir ja, dass Sie die Medien finden.
Und solange wir am Umarbeiten sind, hoffen wir auf Ihr Verständnis.




Mittwoch, 29.10.14 um 19 Uhr

„Czernin oder wie ich lernte, den Ersten Weltkrieg zu verstehen“. Lesung mit Hans von Trotha

Berlin 1991. Nach dem Mauerfall gelangt ein junger Mann unter mysteriösen Umständen in den Besitz von brisanten Papieren, die seinem Urgroßvater gehörten, dem Grafen Ottokar Czernin. Der war Außenminister der österreichisch-ungarischen Monarchie und stürzte 1918 über eine nie ganz aufgeklärte Affäre. Der zunehmend faszinierte Urenkel taucht ein in das schillernde Leben eines intelligenten, verführerischen, aber auch ehrgeizigen und unbeherrschten Mannes - und in eine Welt, die in einem grausamen Krieg auseinanderbricht. Ein faszinierendes Panorama des untergehenden Habsburger-Reichs. Eine Parabel über das Wesen des Politischen. Ein Buch über die Unausweichlichkeit der Geschichte – und darüber, dass man der historischen Wahrheit vielleicht nur in einem Roman näherkommt.

„Dieser Roman wird unsere Sicht auf den Ersten Weltkrieg verändern wie wenige Bücher zuvor.“ Joachim Scholl (DeutschlandRadio)

Eine Veranstaltung der Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Eintritt: frei (Voranmeldung erbeten unter 90299-2410)

Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Neues Angebot für KITAs

Die Kinderbibliothek der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek lädt ab sofort Kitas ein, ihre Elternversammlung kostenfrei in unserem Veranstaltungssaal durchzuführen. Für Technik und Platz ist gesorgt. Neben den kita-eigenen Tagesordnungspunkten führt das Team der Kinder- und Jugendabteilung die Eltern gern durch die Bibliothek und macht auf ihre zahlreichen Angebote aufmerksam.

Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Die Bilderbuchkino-Saison ist wieder eröffnet. Wir laden herzlich ein!

Wenn es draußen ungemütlicher wird, sorgen wir in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek wieder für spannende Bilderbuchkino-Nachmittage. Immer mittwochs könnt ihr mit euren Eltern kostenlos tolle Bilderbuchgeschichten in unserem Veranstaltungsaal erleben. Wir starten am 22.10.14 um 16:30 Uhr mit Theodor trödelt: „Beeil dich, Theodor!“ sagt Mama, und das sagt sie ziemlich oft. Eigentlich will Theodor sich auch beeilen und nicht zu spät kommen. Aber leider klappt das nie, denn Theodor hat immer schrecklich viel zu tun.

Unsere weiteren Termine:
Mi, 22.10.    16:30 Uhr     Theodor trödelt
Fr, 31.10.    16:30 Uhr     Halloweenspecial
Mi, 12.11.    16:30 Uhr     Der wunderbarste Platz
Mi, 03.12.    17:00 Uhr     Nikolausspecial
Mi, 10.12.    16:30 Uhr     Weihnachtsspecial

Eintritt: frei

Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Erweiterung des Medienangebots englischsprachiger Jugendliteratur in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek


Die Jugendabteilung der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek freut sich über eine umfangreiche Bücherschenkung der Berlin International School (Bibliothek). Mehr als 360 Exemplare erweitern ab sofort das englischsprachige Literaturangebot für Kinder- und Jugendliche. Darunter zu finden sind Titel wie Skulduggery Pleasant, City of Bones, Twilight, House of Night, Lemony Snicket, Divergent, Gossip Girl, Harry Potter, Alex Rider, A Wrinkle in Time, Artemis Fowl, Percy Jackson, Lord of the Rings, Septimus Heap und und und …

Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Halloween-Thementische im Kinder- und Jugendbereich der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek

Die Kinder- und Jugendbibliothek der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek hat nochmals das Bestandsangebot zum Thema „Halloween“ erweitert. Kinder und auch Jugendliche finden ab sofort entsprechende Neuanschaffungen auf unseren liebevoll gestalteten Thementischen. Kürbisse, Hexen, Vampire und Gespenster – hier kommt kein Gruselfreund zu kurz! Natürlich sind alle Medien ausleihbar.

Und da auch die Weihnachtszeit sich mit großen Schritten nähert, stehen auch unsere Advents- und Weihnachtsmedien wieder frei zugänglich in unseren Regalen zur Ausleihe zur Verfügung.

Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Preisträger des Jugendliteraturpreises 2014 gekürt

Vor wenigen Tagen wurden die diesjährigen Preisträger auf der Frankfurter Buchmesse bekanntgegeben:

Bestes Bilderbuch: Akim rennt (C.K. Dubois)

Bestes Kinderbuch: Königin des Sprungturms (M. Wildner)

Bestes Jugendbuch: Wie ein unsichtbares Band (I. Garland)

Bestes Sachbuch: Gerda Gelse (H. Trpak)

Preis der Jugendjury: Wunder (R.J. Palacio)

Sämtliche Titel stehen im Kinder- und Jugendbereich mehrfach zur Ausleihe verfügbar!


Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Freundeskreis spendet ausgezeichnete Bücher

Der Freundeskreis der Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf hat die Ingeborg-Drewitz-Bibliothek mit den Büchern zweier Shortlists 2014 beschenkt. Dazu gehören die des Internationalen Literaturpreises - Haus der Kulturen der Welt und die des Deutschen Buchpreises.
Für die Shortlist des Internationalen Literaturpreises wurden Bücher von Zsófia Bán, Georgi Gospodinov, Mohsin Hamid, Bernardo Kucinski und Madeleine Thien ausgewählt, dazu der Roman "Das Rätsel der Rückkehr" des diesjährigen Preisträgers Dany Laferrière.

Die Shortlist des Deutschen Buchpreises, mit dem der Börsenverein des Deutschen Buchhandels jährlich zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse den besten Roman in deutscher Sprache auszeichnet, umfasst ebenfalls sechs Titel, darunter „Pfaueninsel“ von Thomas Hettche – er wird im März in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek zu Gast sein - Thomas Melles „3000 Euro“ und den diesjährigen Gewinner Lutz Seiler mit dem Roman „Kruso“.

Die Bücher stehen ab sofort in der Bibliothek zur Ausleihe bereit. Informationen zum Freundeskreis der Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf erhalten Sie unter 96598317.

Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




"Neue vernetzte Chancen" -  Bibliotheken, Kultur & Berufsvorbereitung. Projektwochen in der
Ingeborg-Drewitz-Bibliothek vom 11.-13.11.2014 und vom 18.-21.11.2014

„Neue Vernetzte Chancen – Bibliotheken, Kultur und Berufsorientierung" ist ein Projekt des Netdays Berlin e.V. Unter der Förderung des Europäischen Sozialfonds (ESF) und dem Regierenden Bürgermeister von Berlin werden berlinweit Jugendliche auf den erfolgreichen Berufseinstieg vorbereitet werden. Kooperationspartner sind außerschulische Lernorte wie Bibliotheken und das „Internationale KulturCentrum ufaFabrik". In Bibliotheksprojektwochen werden die Jugendlichen in relevanten Berufswahl- und Bewerbungstechniken geschult und für den Umgang mit Bibliotheken und ein lebenslanges Lernen sensibilisiert.

Vom 11.-13.11. 2014 und vom 18.11.-21.11. 2014 sind Schüler der Dahlemer Gail S. Halvorsen-Schule in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek zu Gast. Die Schüler und Schülerinnen arbeiten in dieser Woche jeweils von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr in der Bibliothek.

Am 13.11. und am 21.11., jeweils um 12.30 Uhr, zeigen sie ihre Ergebnisse im Rahmen einer öffentlichen Präsentation.

Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Montag, 03.11.14 um 17.30 Uhr

Der Freundeskreis der Stadtbibliothek Steglitz- Zehlendorf e.V. lädt ein zum Lesekreis

Einmal monatlich kommt der Lesekreis zusammen, um unter fachkundiger Leitung ein ausgewähltes Buch zu diskutieren. Alle interessierten Leserinnen und Leser sind dazu herzlich willkommen. Einzige Voraussetzung: Das vorgestellte Buch sollte den Teilnehmern des Lesezirkels zumindest in Teilen bereits bekannt sein.

Vorgestellt, besprochen und diskutiert wird  „Die Attentäterin“ von Yasmina Khadra

Teilnahme: offen, freiwilliger Kostenbeitrag



Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Dienstag 04.11.14 / 11.11.14 / 18.11.14 um 10.15 Uhr (Upper intermediate) + um 12 Uhr (Elementary)
"English for the Over-Sixties" in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek


Do you want to be active? Does your English need brushing up? Would you like to plan a trip to England? Would you like plenty of time to think before you speak?

Kommen Sie in die Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, um mit gleichgesinnten Seniorinnen und Senioren und ohne Anspannung Ihre Fähigkeiten in Englisch neu zu entdecken. Hier wird mit Worten und Wörtern gespielt, auch zugehört und weitergesponnen. Wir reden über den Alltag, Erfahrenes und Gelesenes. Sie entscheiden die Themen gemeinsam. Das einzige, was Sie benötigen, sind ein paar Vorkenntnisse der englischen Sprache und Freude am Englischen. Achtung: kein Schulunterricht!

Im November und Dezember lesen und besprechen beide Gruppen „The Best Christmas Pageant Ever“ von Barbara Robinson.

ACHTUNG:
Derzeit können beide Gruppen keine Neueinsteiger mehr aufnehmen. Sollten Sie Interesse haben, 2015 teilzunehmen, schauen Sie auf die Seite alisonpask.de und/oder rufen Sie Alison Pask an: 030-86203546.

Teilnahme: offen, freiwilliger Kostenbeitrag




Mittwoch, 05.11.14 von 11 bis 15 Uhr

1. Thementag: „Vorsorgeinstrumente“

Nicht unbedingt nur Alter oder Gebrechlichkeit, auch ein Unfall, eine schwere Erkrankung oder sonstige Notsituationen können dazu führen, dass man selbst nicht in der Lage ist, Entscheidungen für sich zu treffen. Gleiches gilt, wenn eine Einwilligungsunfähigkeit zur medizinischen Behandlung, beispielsweise im Zustand der Bewusstlosigkeit, vorliegt. In eine solche Situation kann jeder geraten. Der Information über Möglichkeiten der Prävention durch eine Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenvollmacht ist dieser erste Thementag des Verbundes für Altenhilfe und Gerontopsychiatrie gewidmet.

11:00 Uhr
Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung
Michael Hayn
Leiter der Betreuungsbehörde Steglitz-Zehlendorf

Pause

13:30 Uhr
Patientenverfügung
Barbara Hoofe
Rechtsanwältin und Berufsbetreuerin

In der Pause können beim Veranstalter Getränke und kleine Snacks erworben werden.

Eine Veranstaltung des Verbundes für Altenhilfe und Gerontopsychiatrie in Kooperation mit der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek.

Eintritt: frei. Ohne Voranmeldung. Informationen unter 90299-2410.

Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Mittwoch, 05.11.14 um 18.15 Uhr + Freitag, 07.11.14 um 10.30 Uhr


Lesen und diskutieren Sie gerne in englischer Sprache? Dann kommen Sie zu unserer Reading Group, um sich bei einer Tasse Tee, einem Cappuccino oder einem Glas Wein mit anderen Interessierten auszutauschen! Was ist eine  Reading Group? Hier treffen sich Personen, die Interesse an zeitgenössischer englischer Literatur, Sprache und Kultur haben. Ein ausgewähltes Buch wird gemeinsam gelesen und darüber in der Gruppe unter Anleitung von Frau Jan Bild in Englisch diskutiert. Die Gruppe ist offen für jeden Interessierten. Einzige Voraussetzung ist, sich in Englisch unterhalten zu können. Weitere Informationen zur Reading Group finden Sie unter http://readinggroupberlin.wordpress.com/

Gelesen wird „Americanah“ von Chimamanda Ngozi Adichie

Sollten Sie Interesse haben, so kontaktieren Sie bitte Frau Jan Bild unter janbild@hotmail.com, Tel. 391 030 84.

Eintritt: frei

Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2407 / Stadtplan




Noch bis bis 8.11.14


„Fotos im Foyer“: Stadt - Land - Meer. Fotografien von Christiane Lenz

Die Fotografien von Christiane Lenz, einer berliner Malerin (www.christiane-lenz-berlin.de), zeigen die große Ruhe am Meer, an der spätwinterlichen Nordsee in Dänemark oder besondere Blicke auf eine alte Stadt wie Naumburg an der Saale im frühen Frühjahr.


Die Ausstellung ist während unserer Öffnungszeiten Mo-Fr von 10-20 Uhr und Sa von 12-16 Uhr zu besichtigen.

Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2408 / Stadtplan

 


Dienstag, 11.11.14 um 19.15 Uhr

“Once upon a time...” Lesung für Erwachsene im Rahmen der 25. Berliner Märchentage

Monica Gruber entführt in ihrer Lesung in die mythische Welt der schottischen Riesen und spannt einen Bogen zu Lady Macbeth und Lady Chatterley.

Eintritt: frei

Ort: Stadtteilbibliothek Lankwitz / Bruchwitzstr. 37, 12247 Berlin / Tel. (030) 7689050 - 12 / Stadtplan




Mittwoch, 12.11.14 von 11 bis 14 Uhr

Verkehrssicherheit im Test - Die Polizei informiert. Infostand in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek

Am 12.11. bieten Ihnen die Verkehrssicherheitsberater der Polizei Berlin an ihrem Stand im Foyer der Bibliothek von 11 bis 14 Uhr die Möglichkeit, Ihre Reaktionsschnelligkeit zu testen. In einem 2-minütigen Reaktionstest gilt es, schnell und möglichst richtig zu reagieren. Klappt das auch noch unter Ablenkung? Probieren Sie es aus! Die Verkehrssicherheitsberater der Direktion 4 informieren außerdem über Sicherheit im Verkehr als Fußgänger, mit Auto und Rad und stehen für Ihre Fragen bereit, auch zu den Themen Verhalten bei Unfällen, Erste Hilfe und Sicherheit im Wohnbereich.

Eintritt: frei

Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2408 / Stadtplan




Mittwoch, 12.11.14 um 19 Uhr

„Strohblumenzeit“ – Lesung mit Karsten Dümmel

Eine junge Französin fährt im Dezember 2011 von Avignon nach Berlin, weil Stasi-Akten über ihren Vater gefunden worden sind – das ist die Ausgangssituation dieses Romans, der auf drei Ebenen spielt: Im „Heute“, im „Gestern“ und im „Morgen“. Das „Heute“ ist das Ost-Berlin der 1970er Jahre, in dem Arno lebt, ein junger Mann, der in einem Ostberliner Stahlwerk arbeitet und wegen seiner gesellschaftskritischen Ansichten den Argwohn der Sicherheitsbehörden weckt. Er ist verliebt in Marie-Sophie, eine in West-Berlin studierende Französin, die ihn in Ost-Berlin besuchen darf – bis es ihr die DDR-Behörden verbieten. Das „Gestern“ ist das Leben, das Arno in seiner Kindheit bei seiner lebenslustigen Großmutter erfahren hat. Sie kann wunderbar erzählen und vermittelt die urwüchsige, warme Wildheit, an die Arno sich später wie an einen Rettungsanker klammert – seine Strohblumenzeit. Die in Frankreich aufgewachsene Tochter kennt den Vater nur aus Erzählungen. Will sie die Akten wirklich sehen? Ein sensibel beobachtender Roman über die letzten fünfzig Jahre in Deutschland.

Eine Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kooperation mit der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek

Eintritt: frei (Voranmeldung erbeten unter 90299-2410)

Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Donnerstag, 13.11.14 um 18 Uhr

Aimez-vous la littérature? Cercle de littérature

Vous êtes un amateur/une amatrice de la langue française et vous aimez lire, discuter et écouter? Venez et participez à notre Apéro-Littérature. Möchten Sie gern Literatur aus Frankreich, Belgien, der Schweiz, Kanada, Westafrika und dem Maghreb kennen lernen und sich mit anderen Literaturliebhabern darüber austauschen? Dann kommen Sie zu unserem französischen Lesekreis unter Anleitung von Edeltraud Jakwerth-Reyer. Die Gruppe ist offen für jeden Interessierten. Einzige Voraussetzung ist, sich in Französisch unterhalten zu können. Der Lesekreis findet einmal monatlich immer am 2. Donnerstag statt.

Gemeinsam gelesen und diskutiert wird “Rien ne s'oppose à la nuit“ von Delphine de Vigan.

Sollten Sie Interesse haben, so kontaktieren Sie bitte Frau Jakwerth-Reyer unter hel.reyer@t-online.de oder unter ihrer Telefon-Nummer 797 49 511.

Eintritt: frei

Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Donnerstag, 13.11.14 um 18.30 Uhr

„Musik aus Mähren und Böhmen“ – Konzert mit Werken für Violine und Klavier von Smetana, Dvo?ák, Janácek und Martinu. Gunhild Hoelscher (Violine) und Gerrit Zitterbart (Klavier)
Gunhild Hoelscher und Gerrit Zitterbart sind Duo-Preisträger des Internationalen Musikwettbewerbs „Premio Vittorio Gui“ in Florenz. Beide verbindet eine langjährige
Zusammenarbeit.

Gunhild Hoelscher studierte Violine u.a. an der Juillard School in New York. Viele Jahre war sie solistisch und als Konzertmeisterin tätig. Mit dem Rundfunkorchester des Südwestfunks entstanden zahlreiche Rundfunkaufnahmen. Neben ihren Lehraufträgen und ihrer pädagogischen Tätigkeit widmet sich Gunhild Hoelscher nun der Kammermusik und hilft regelmäßig in namhaften Orchestern wie den Berliner Philharmonikern aus.

Gerrit Zitterbart hat sich in seiner Laufbahn gleichermaßen als Solist wie als Kammermusiker profilieren können. Sein Solo-Repertoire umfasst Kompositionen von Scarlatti bis Stockhausen und ist umfangreich auf CD dokumentiert. 1976 war Gerrit Zitterbart Mitbegründer des Abegg Trios, das in über 50 Ländern konzertierte, 30 CDs einspielte und wichtige Auszeichnungen erhielt. Eine besondere Liebe verbindet Gerrit Zitterbart mit historischen Tasteninstrumenten. Seit 2003 gibt er auch Konzerte auf Hammerflügeln. Gerrit Zitterbart ist seit 1983 Professor für Klavier an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover.

Eintritt: frei

Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2407 / Stadtplan





Dienstag, 18.11.2014 um  17.30  Uhr

Workshop kreatives Schreiben für Neueinsteiger

Haben Sie schon immer davon geträumt, ein Buch oder Geschichten zu schreiben? Ob Krimi, Sachbuch, Roman, Erzählung oder Biografie – in diesem Workshop unter Leitung von Inge Beer werden Sie vertraut gemacht mit dem Basiswissen, das Sie benötigen, um die Kunst und Technik des Schreibens zu erlernen. Der Basiskurs  für interessierte Neueinsteiger beginnt am 18.11.2014 um 17.30 Uhr und findet 5x immer dienstags statt. Kursgebühr: 50 Euro. Teilnehmerzahl: Mindestens vier, maximal neun Personen. Bei genügend Interessenten kann im Anschluss ein Aufbaukurs angeboten werden.

Anmeldung und Informationen bei Inge Beer unter Tel. 030-4327014 oder inge.beer@fda-berlin.de

Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Mittwoch, 19.11.14 um 16.30 Uhr

„Adele Ukulele – oder warum mit Musik alles besser geht“ – Ein musikalisches Kinderprogramm von und mit MUSICUS SPIRITUS (Wolfgang Rieck) für Kinder von 5 bis 12 Jahren, Eltern und Großeltern

Das 8-jährige, rotzfreche Mädchen Adele ist die Stichwortgeberin und führt mit ihrer Ukulele über ihren Freund MUSICUS SPIRITUS (Wolfgang Rieck) durch das Programm.

In spielerischer Weise werden Lieder präsentiert, die sich um die ganze Welt des Singens und Musizierens drehen, mit etlichen kuriosen Instrumenten wie Singende Säge, Meerestrommel, Lotosflöte, Ukulele, Flügelhorn und Banjo. Instrumente-Raten, Lügenlieder, Melodien-Rätsel und pantomimische Aktionen runden das unterhaltsame 60-Minuten-Programm ab. Ein junges  Publikum soll Musik erfahren und zum eigenen Singen und Musizieren ermuntert werden. Der gebürtige Rostocker Liedermacher überträgt in seiner Darbietung eigene musikalische Leidenschaften auf die kindliche Welt seines Publikums.

Seit fast 25 Jahren ist Wolfgang Rieck als Sänger und Liedermacher in Ost und West unterwegs. Zu seinen musikalischen Stationen zählen Liederjan (1993-2001) und Pietkowski und Rieck (1975-1993).
Seine künstlerische Arbeit wurde mit vielen Preisen und Stipendien geehrt.

Eintritt: frei

Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Donnerstag, 20.11.14 um 16.30 Uhr

"Kati Knack die Nuss und Jack mit der Bohnenranke“ - Britische Märchen für mutige Mädchen und Jungen, erzählt von Ulrike Henseler, mit dem Akkordeon begleitet von Paula Sell. Für Kinder von 6 - 8 Jahren.

Eine Veranstaltung des Märchenland e.V. im Rahmen der 25. Berliner Märchentage: "Einhorn, Löwe, Feuerdrache" - Märchen und Geschichten aus Großbritannien. Auch in diesem Jahr laden unsere Bibliotheken wieder zu märchenhaften Veranstaltungen ein.

Ort: Gottfried-Benn-Bibliothek / Nentershäuser Platz 1, 14163 Berlin / Tel. (030) 90299 - 5458 / Stadtplan




Donnerstag, 20.11.2014 um 19.15 Uhr

„Dumm gelaufen“ – Lesung mit Moritz Matthies in der Stadtteilbibliothek Lankwitz

Beim Eröffnungsrennen in Hoppegarten verunglückt Rennpferd „Stardust“ tödlich. Doch die Stute „Angel Eye“ glaubt nicht an einen Unfall und beauftragt die Erdmännchen Ray und Rufus, das Komplott aufzudecken – der dritte Fall der Detektive aus dem Berliner Zoo. Ein tierisch guter Krimi voll Irrwitz und Humor!
Eine Lesung mit Moritz Matthies im Rahmen des 5. Krimimarathon Berlin-Brandenburg.

Eintritt: frei. Voranmeldung wird erbeten: 768905012.
Ort: Stadtteilbibliothek Lankwitz / Bruchwitzstr. 37, 12247 Berlin / Tel. (030) 7689050 - 12 / Stadtplan





Freitag, 21.11.14 um 16.30 Uhr

Dagmar Chidolue liest am bundesweiten Vorlesetag in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek

Sie gehört zu den bekanntesten Kinder- und Jugendbuch-Autorinnen Deutschlands: Dagmar Chidolue. Anlässlich des bundesweiten Vorlesetags wird sie am 21.11.14 ab 16:30 Uhr in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek aus ihren Millie-Büchern lesen und mit Sicherheit für viel Spaß bei den jungen Zuhörern sorgen: Für alle Kinder zwischen 6 und 9 Jahren. Eltern dürfen sich gern – je nach Platzangebot – hinzugesellen.

Eintritt: frei



Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan





Dienstag, 25.11.14 um 19 Uhr

„Versunkene Gräber“ - Lesung mit Elisabeth Herrmann. Gäste: Gerhard Weiduschat und
Zbigniew Czarnuch. Mit Weinverkostung.

Verschollene Briefe, eine alte Familiengruft und ein grausamer Mord – das sind die Ausgangspunkte für einen spannenden Krimi, der in Berlin und dem benachbarten Polen unserer Tage spielt. Es geht dabei um alte Rechnungen, alte Lieben und ziemlich alten, teuren Wein. Sie ziehen Anwalt Joachim Vernau immer weiter hinein in den Strudel der Ereignisse des Jahres 1945, Flucht und Vertreibung, Ende und Neuanfang.
Elisabeth Herrmann, 1959 geboren, arbeitete als Fernsehjournalistin beim RBB, bevor ihr mit dem Roman „Das Kindermädchen“ der Durchbruch gelang. Sie erhielt den Radio-Bremen-Krimipreis und den Deutschen Krimipreis 2012. Ihre Krimis um den Anwalt Vernau  wurden erfolgreich mit Jan Josef Liefers für das ZDF verfilmt.
Nach der Lesung lädt die dpg Berlin zur Verkostung polnischer Weine aus der Umgebung von Zielona Góra, dem früheren Grünberg in Schlesien, ein.

Eine Veranstaltung der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek und der Deutsch-Polnischen Gesellschaft (dpg) Berlin e.V.

Eintritt: 5 Euro / ermäßigt 3 Euro. Information: 90299-2410.

Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Mittwoch, 26.11.14 Vortrag 15 Uhr, Beratung von 13 bis 15 Uhr
Der Pflegestützpunkt Steglitz-Zehlendorf informiert: Vom ersten Hilfebedarf bis zum Pflegeheim - Informationen zu Hilfs- und Unterstützungsangeboten im Bezirk
Was mache ich, wenn ich merke, dass ich nicht mehr alles alleine schaffe im Haushalt und beim Einkaufen, wenn ich mich alleine draußen unsicher fühle, weil ich schon einmal gestürzt bin oder wenn die Körperpflege schwieriger wird?
Was für Hilfen gibt es in diesen Fällen in Steglitz-Zehlendorf? Sie erhalten in einem Vortrag um 15 Uhr einen Überblick über die Unterstützungsmöglichkeiten. Einzelne Einrichtungen wie z.B. der Mobilitätshilfedienst, die Kontaktstelle Pflegeengagement und die Wohngemeinschaft für Demenzkranke stellen ihr Angebot vor und bieten von 13 bis 15 Uhr außerdem die Möglichkeit, sich an einem Infotisch in der Bibliothek individuell beraten zu lassen.

Eine Veranstaltung des Pflegestützpunkts Steglitz-Zehlendorf in Kooperation mit der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek.

Eintritt: frei. Voranmeldung wird erbeten, Informationen unter 7690 26 00 und  90299-2410.
Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Mittwoch, 26.11.14 von 16 bis 18 Uhr

Weihnachtsbasteln für Kinder und Eltern in der Stadtteilbibliothek Lankwitz
Die Stadtteilbibliothek Lankwitz lädt Kinder und Eltern zum Basteln ein – wir stellen Notizbücher, Lesezeichen, Weihnachtskarten und anderes Schönes zum Fest her.

Eintritt und Material: frei

Ort: Stadtteilbibliothek Lankwitz / Bruchwitzstr. 37, 12247 Berlin / Tel. (030) 7689050 - 12 / Stadtplan




Donnerstag, 27.11.14 um 17 Uhr

Katharina Greve: Werkschau & Lesung aus „Hotel Hades“

Als Imbissbudenbesitzer Peter, die Schriftstellerin Martha und ihr Geliebter Florian gleichzeitig erschossen werden, beginnt für sie eine seltsame Reise. Sie schippern in ein bürokratisches Jenseits, das zu einer Mega-City angewachsen ist. Schon das Einreiseformular gleicht einem Witz. Doch während Peter sein Glück in der Hades-Küche findet, muss Martha büßen, obwohl sie einst ein VIP-Ticket für das Paradies löste. Diesen Betrug kann Peter nicht mit ansehen. Er versucht, sie zu retten …
Erleben Sie Katharina Greve, Cartoonistin, Comic-Zeichnerin (u.a. für die „Titanic“), Ex-Architektin und Situationsdesignerin aus Berlin bei einer bebilderten szenischen Lesung aus ihrem neuen Buch „Hotel Hades“. In einer Werkschau stellt sie außerdem einige ihrer Bücher vor, z.B. „Eigentlich ist Wurst umgestülptes Tier“ und  „Ein Mann geht an die Decke“. Greve, 2012 ausgezeichnet mit dem Sondermann-Newcomer-Preis für Komische Kunst steht für klare Bilder und skurrile, amüsante Geschichten mit literarischen Querverweisen und Ausflügen in die Architektur. Wer sich für Graphic Novels und Comic-Romane interessiert, sollte diesen Termin nicht verpassen! Für Jugendliche und Erwachsene.

Eintritt: frei

Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Freitag, 28.11.14 (vorauss.), um 18 Uhr


Lesen und diskutieren Sie gerne in italienischer Sprache? Circolo di lettura in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek

Kommen Sie zu unserem italienischen Lesekreis, um sich bei einem Cappuccino, einem Espresso oder einem Glas Wein mit anderen Interessenten auf Italienisch unter Anleitung von Biancamaria Greco auszutauschen. Ein ausgewähltes Buch wird gemeinsam gelesen und diskutiert. Die Gruppe ist offen für jeden Interessierten. Einzige Voraussetzung ist, sich in Italienisch unterhalten zu können.

Gelesen wird "Testimone inconsapevole" von Gianrico Carofiglio

Eintritt: frei, freiwilliger Kostenbeitrag

Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




10.11.14 - 20.12.14

"Fotos im Foyer": Gesichter Asiens. Fotografien von Dr. Marianne Mischke

So vielfältig wie die Länder Asiens, sind die Gesichter der Menschen, die dort leben. Länder wie Myanmar, Südindien, Rajasthan, China, Vietnam, Korea, Japan und die Philippinen faszinieren nicht nur durch ihre wunderbaren Kunstschätze, sondern bestechen auch durch ihre Menschen. Dr. Marianne Mischke hat diese Vielfalt und Schönheit mit der Kamera auf ihren Reisen eingefangen. Kontakt: marianne.mischke@t-online.de.

Die Ausstellung ist während unserer Öffnungszeiten Mo-Fr von 10-20 Uhr und Sa von 12-16 Uhr zu besichtigen.


Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2408 / Stadtplan




Ständige Veranstaltungen:

Vorlesestunden für Kinder ab 4 Jahren mit Lesewelt e.V.:
Dienstags von 16.30 bis 17.30 Uhr in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek,
Mittwochs von 16.30 bis 17.30 Uhr in der Gottfried-Benn-Bibliothek.

Bildungspfadfinder / Beratung zur Schulwahl und zum Schulwechsel.
Donnerstags, 16.30-18.30 Uhr in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek.
Nur mit Voranmeldung unter 90299-2419.




Ein kleiner Rückblick: Zu Gast in unseren Bibliotheken

Volker Wieprecht las und plauderte über die Steglitzer Schloßstraße und den Kreisel. Lisa Franken spielte nach beschwerlicher Anreise aus Holland ein brillantes Konzert am Klavier. Der „Für Dich“-Thementag mit Gisela Möller und Sigrid Engelbrecht brachte vielen Zuhörern neue Erkenntnisse zu Essen und Lebensführung. Hanna Schygulla – las, erzählte amüsant und signierte mit viel Ausdauer Bücher und Fotos. 125 Interessierte waren dabei. Wolf Butter mit Erich Kästner – ein unterhaltsamer Abend! 






Kommende Veranstaltungen:

4.12. Konzert mit Markus Wenz und seiner Klavierklasse: „Dichterliebe“ / 10.12. Nicki Pawlow: „Der bulgarische Arzt“ / 20.1. Katja Petrowskaja: „Vielleicht Esther“ / 20.2. „Der Garten Anton Tschechows in Jalta“ – Vortrag mit Klavier / 17.3. Thomas Hettche: „Pfaueninsel“ u.a. 

Haben Sie Anregungen, Ideen oder Fragen zum Newsletter, wollen ihn abonnieren oder abbestellen? Dann mailen Sie uns!



Seitenanfang