Zurück zur StartseiteEigenes Fenster: Steglitz-Zehlendorf Online - Offizielles Portal des Bezirks

Aktuelles/Veranstaltungen


Prickelnde Erotik gleich hinter „Z“ 

Ab Februar 2015 lockt die Erotik! Dann bietet Ihnen die Ingeborg-Drewitz-Bibliothek über 100 Romane aus dem erotischen Bereich, darunter z.B. „Shades of grey" von E. L. James, Titel von Sylvia Day, Katelyn Faith, J. Kenner und vielen anderen. Die Erotik-Literatur finden Sie bei den Romanen für Erwachsene, direkt hinter „Z“, also den Werken von Autoren, deren Nachnamen mit „Z“ anfangen. Eine ganze Regalseite bietet Platz für die erotischen Abenteuer. Wenn Sie nicht das Gewünschte finden oder wissen wollen, was es insgesamt gibt, nutzen Sie den OPAC, den elektronischen Katalog: In der Suchmaske „Standardsuche“ wählen Sie unter „Genre“ aus der anwählbaren Liste einfach „Erotischer Roman“ aus und lassen sich die Titel anzeigen.  Alle Erotik-Romane können Sie mit der üblichen  Frist ausleihen, Vorbestellungen sind möglich.





Leichter recherchieren:

„Wo finde ich denn dieses Buch?“ fragen uns öfter mal Kunden bei der Recherche am  Katalog (OPAC). Denn dort sah man manchmal nur einen Teil der Titelanzeige und erst beim Herunterscrollen die Angabe zu den vorhandenen Exemplaren  und dem dazugehörigen Standort.

Das ist jetzt leichter: Alle OPACs  in unseren Bibliotheken sind ab sofort mit 22 Zoll-Monitoren ausgestattet, die hochkant betrieben werden und damit alle Angaben sofort auf einen Blick sichtbar machen. Weiterhin lässt sich rechts oben über die drei "A"-Symbole die Schriftgröße der Anzeige verändern.






Neues Angebot: Das Schreibcafé

In der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek findet ab 3.2. 2015 ein Schreibcafé statt. Einmal monatlich, jeweils dienstags ab 18 Uhr, können sich hier am Schreiben Interessierte treffen. Das Schreibcafé findet in Kooperation mit DozentInnen und TeilnehmerInnen/StudentInnen des Masterstudiengangs Biografisches und Kreatives Schreiben an der Alice Salomon Hochschule (ASH) Berlin statt. Der berufsbegleitende Masterstudiengang BKS ist der einzige Studiengang in Deutschland, der biografisches und kreatives Schreiben für Menschen aus sozialen, gesundheitlichen und pädagogischen Arbeitsfeldern anbietet. Das Schreibcafé betreuen Prof. Ingrid Kollak (ASH) und Sigrid Engelbrecht (Autorin).

Bei jedem Treffen steht eine Textart bzw. ein Aspekt des Schreibens im Mittelpunkt. Das Thema wird jeweils von schreiberfahrenen Autor/innen bzw. Dozent/innen der ASH vorgestellt. Neben einer kurzen Darstellung der Theorie liegt der Schwerpunkt der einzelnen Abende auf dem Schreiben selbst, auf der unmittelbaren praktischen Umsetzung des Erfahrenen.
Die Teilnahme ist allen Interessierten möglich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Newsletter.




Neuer Kooperationspartner: Pückler-Gesellschaft


Die Pückler-Gesellschaft  ist neuer Kooperationspartner der Stadtbibliothek und wird 2015 mit mehreren Vorträgen bei uns zu Gast sein. Die Gesellschaft ist keine berufsständische Vereinigung, sondern eine Interessengruppe von Gartenliebhabern, Kunst- und Gartenhistorikern und Gärtnern. Sie tritt für die Erforschung, Wiederherstellung, Erhaltung und Pflege historischer Gärten ein und möchte dazu beitragen, dass die Wertschätzung und das Verständnis für historische Gärten wachsen. Die Gesellschaft nahm den Namen des vieltalentierten, aber nicht berufsmäßigen Gartenkünstlers Fürst Hermann von Pückler-Muskau auf, den bereits die von 1930 bis 1945 bestehende Fürst Pückler-Gesellschaft genutzt hatte.

Nähere Informationen können der Homepage entnommen werden: www.pueckler-gesellschaft.de




„Press any key to start“- Geek Corner in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek

Ihr sucht Romane, Soundtracks oder Hörbücher zu Spielen oder TV-Serien? Dann seid ihr bei uns genau richtig. Seit Dezember 2014 findet ihr im Jugendbereich unsere „Geek Corner“ mit Medien rund um Games und TV-Serien. Vertreten sind unter anderem Reihen wie „Assassin’s Creed“, „Star Wars“, „Mass Effect“, „Diablo“ und vieles mehr. Schaut doch mal vorbei! Wir freuen uns auf euch.





„Licht, Kamera, Action – Der neue Thementisch „Movie Stars“ in der Jugendabteilung

Diesmal wird es glamourös in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek: Wir präsentieren euch unseren ganz persönlichen Walk of Fame unter den Jugendbüchern mit jeder Menge Titeln, die als Grundlage für Filme dienten, aber auch Lesefutter, das z.B. auf bekannten TV-Serien basiert. Darunter befinden sich solche Stars wie „Die Tribute von Panem“, „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“, „Harry Potter“, „Eragon“, die „Bis(s)“-Reihe, „Rubinrot“ und „Saphirblau“. Kommt vorbei, unsere Promis warten auf euch ab dem 15.01.2015!





Neu! Ting, TipToi! und Kosmos App-Bücher jetzt an einem Standort

Aufgrund der großen Nachfrage präsentiert die Kinderabteilung der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek ab sofort sämtliche Ting- und TipToi-Bücher an einem gemeinsamen Standort. Insgesamt können jetzt mehr als 150 Titel ausgeliehen werden.
Die Bücher sind auch ohne Stifte bzw. App nutzbar. Zukünftig ist das Verleihen von Multimedia-Stiften angedacht.






Dienstag, 27.01.15 um 10.15 Uhr (Upper intermediate) + um 12 Uhr (Elementary)

"English for the Over-Sixties"


Do you want to be active? Does your English need brushing up? Would you like to plan a trip to England? Would you like plenty of time to think before you speak?

In der ersten Gruppe geht es im Januar um einzelne Artikel und Podcasts zum Thema: "Why the arts?" Die zweite Gruppe liest eine vereinfachte Version von Roald Dahls „Matilda“.

ACHTUNG:
Leider ist auch im Januar in beiden Gruppen keine Aufnahme neuer Teilnehmer möglich.
Informationen erhalten Sie bei Alison Pask, Tel. 030-86203546 oder auf alisonpask.de

Teilnahme: offen, freiwilliger Kostenbeitrag


Ort:
Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Dienstag, 27.1.15 um 18.30 Uhr 

Präsentation & Lesung: Uferblicke - Geschichten rund um den Wannsee mit Michael Stoffregen-Büller

Eine Sieben-Seen-Rundfahrt um die Wannseeinsel im Westen Berlins. Mit dem Autor auf Tour erfahren wir von vielen Geschichten, die sich hinter der prachtvollen Uferkulisse verbergen. Er beschreibt die Schlösser, Parks und Villen, die für das preußische Arkadien stehen, aber auch düstere Orte deutscher Vergangenheit wie das Haus der Wannsee-Konferenz oder das Schloss Cecilienhof. Und er erzählt von Menschen, die am Ufer leben: Unternehmer, Filmschauspieler, Maler, Schriftsteller, Wissenschaftler, Verleger, Könige, Prinzen und drei Staatschefs.
Ein unterhaltsam geschriebener Exkurs in die Geschichte dieser einzigartigen Kulturlandschaft.  
»Das Buch schärft nicht nur den Blick für die schöne Uferkulisse, es lässt den Leser auch abtauchen in 200 Jahre deutscher Geschichte«.
(Berliner Morgenpost)


Eintritt: frei. Voranmeldung erbeten unter 90299-2410.


Ort:
Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Mittwoch, 11.02.15 um 16.30 Uhr

Die Bilderbuchkino-Saison geht weiter. Wir laden herzlich ein!


Wenn es draußen kalt ist und friert, sorgen wir in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek wieder für herzerwärmende Bilderbuchkino-Nachmittage. Mittwochs (in der Regel alle 14 Tage) könnt ihr mit euren Eltern kostenlos tolle Bilderbuchgeschichten in unserem Veranstaltungsaal erleben.

Unsere weiteren Termine:

25.02.2015 16:30 Uhr „Pettersson und Findus“
18.03.2015 16:30 Uhr „Amalia und die Ostereier“
25.03.2015 16:30 Uhr „Das Osterküken“

Eintritt: frei


Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
/ Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2408 / Stadtplan




Donnerstag, 29.01.15 um 18.30 Uhr

„Klänge der russischen Seele“ - Konzert mit Natali Kukshausen (Gesang) und Alexej Wagner (Gitarre)


Die Mezzosopranistin Natali Kukshausen und der Gitarrist Alexej Wagner präsentieren russische Romanzen und Volkslieder sowie Kompositionen des Gitarristen. Alexej Wagner wird zudem mit vollendeter Leichtigkeit seine Virtuosität mit Stücken von Hector Villa-Lobos zu Gehör bringen.
Natali Kukshausen wurde in Omsk (Russland) geboren und studierte am Mussorgsky-Konservatorium in Jekaterinburg. Nach Jahren solistischer Tätigkeit in Russland wurde sie 1998 Preisträgerin des Bellini-Wettbewerbes in Ragusa (Italien). Seit 1995 lebt sie in Berlin und tritt regelmäßig in der Berliner Philharmonie auf. Für viele ist die Sängerin aufgrund ihrer einzigartigen und unverwechselbaren Stimme bereits jetzt ein Geheimtipp in Berlin. Dabei ist nicht nur die Stimme der Grund dafür, dass jeder Einzelne berührt wird.
Alexej Wagner wurde in Sibirien geboren und studierte am Musikkollegium Barnaul Klassische Gitarre. Seit 2000 lebt er in Berlin und studierte an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ im Bereich Jazz/Populärmusik. Er ist virtuoser musikalischer Begleiter von Dotschy Reinhardt und tritt seit 2009 gemeinsam mit Natali Kukshausen auf. 2015 wird die gemeinsame CD beider Musiker mit einem eigenen komponierten Gesangszyklus erscheinen.


Eintritt: frei


Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
/ Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2408 / Stadtplan





Lesen und diskutieren Sie gerne in italienischer Sprache? Circolo di lettura

Ein Treffen der italienischen Lesegruppe findet im Januar nicht statt. Nächster Termin: 20.2.2015.

Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Ständige Veranstaltungen:


Vorlesestunden für Kinder ab 4 Jahren mit Lesewelt e.V.: 

Dienstags von 16.30 bis 17.30 in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, mittwochs 16.30 bis 17.30 Uhr in der Gottfried-Benn-Bibliothek


Bildungspfadfinder / Beratung zur Schulwahl und zum Schulwechsel.

Donnerstags, 16.30-18.30 Uhr. Nur mit Voranmeldung unter 90299-2419.




Rückblick: Die Thalia-Buchhandlung und Cineplex-Titania ermöglichen Verlosung zum Kinostart des kleinen Drachen Kokosnuss – Kinofilms


Anlässlich des neuen Kinofilms vom kleinen Drachen Kokosnuss haben die Kinder- und Jugendbibliothek der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, die Thalia Buchhandlung im EKZ Das Schloss und das Cineplex-Titania ihre Kräfte gebündelt und den knapp 60 jungen Bibliotheksbesuchern einen abwechslungsreichen Nachmittag geboten: Das Team der Kinderbibliothek las aus den extra neu gekauften Kokosnuss-Büchern vor, im Anschluss konnten Kinomotive ausgemalt werden.
Beschlossen wurde die Veranstaltung mit einer kleinen Verlosung von Büchern, Spielzeug und 2x zwei Kinotickets für einen spannenden Kinonachmittag. Die neuen Drache Kokosnuss-Bücher konnten am Ende sofort ausgeliehen werden.


Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
/ Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2408 / Stadtplan




Die Stadtbibliothek in Zahlen 2014

Über 8000 Stunden waren die Bibliotheken in Steglitz-Zehlendorf 2014 geöffnet. In dieser Zeit kamen etwa 800.000 Besucher, die mehr als 2,5 Millionen Medien ausgeliehen haben. Damit sind wir berlinweit wie im Vorjahr vorne mit dabei. Und das, obwohl wir mit dem Beginn der Umarbeitung der Medien auf die neue Systematik „SfB“ auch in den Regalen etwas für Wirbel gesorgt haben.

2014 haben wir zudem 32.000 Medien für Sie neu gekauft, eingearbeitet und zur Ausleihe bereitgestellt. Sie haben manche nicht gefunden? Dann liegt es daran, dass die Gefragtesten unter ihnen oft ausgeliehen sind und selten  im Regal auftauchen. 

In der Nutzung und der Effizienz liegen wir übrigens auch deutschlandweit mit im vorderen Feld, mit jährlich 2,9 Besuchen je Einwohner und 9,5 Entleihungen je Einwohner sowie 96,7 Besuchen je Öffnungsstunde. Dies bringt uns eine Top-Wertung in der Vergleichsgruppe „Bibliotheken in Städten mit über 100.000 Einwohnern“ im BIX 2014, dem Bibliotheksindex (www.bix-bibliotheksindex.de).

Am BIX haben 2014 198 öffentliche Bibliotheken teilgenommen und legten damit freiwillig ihre Leistung offen. Mit 1,3 Medien pro Einwohner haben wir in der Kategorie Angebot „nur“ die Mittelgruppe geschafft, doch insgesamt lautet das Ergebnis für unseren Bezirk:

Drei Sterne!




Kommende Veranstaltungen:

4.2. Ingrid Reisinger: "Wohnhaus, Hotel, Museum oder Ruine - Herrenhäuser im Land Brandenburg heute" / 11.2. Theodor Fontane aufs Korn genommen / 19.2. Lesung Andreas Apelt: "Pappelallee" /  20.2. Tschechows Garten in Jalta - Vortrag mit Klavier / 24.2. Susann Sitzler: „Geschwister“ / 26.2. Konzert Ricarda Gnauck




Haben Sie Anregungen, Ideen oder Fragen zum Newsletter, wollen ihn abonnieren oder abbestellen? Dann mailen Sie uns!



Seitenanfang