Zurück zur StartseiteEigenes Fenster: Steglitz-Zehlendorf Online - Offizielles Portal des Bezirks

Aktuelles/Veranstaltungen


Neuer Service:

Ab sofort können Sie Ihre Medien auch außerhalb der Öffnungszeiten der Bibliothek abgeben.
Der neue Außenrückgabeautomat befindet sich neben dem Eingang der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek in der Grunewaldstr. 3.

So funktioniert es:
Halten Sie ein beliebiges Medium aus dem Bestand der Berliner Öffentlichen Bibliotheken an den Öffner links neben dem Automaten. Das Schiebefenster öffnet sich, die Rückgaben können in gewohnter Weise vollzogen werden. Auf Wunsch erhalten Sie eine Quittung.

Hinweise:
Zur Rückgabe ist kein Bibliotheksausweis erforderlich.
Während der Öffnungszeiten der Bibliothek (Mo.- Fr. 10 -20 Uhr, Sa. 12 – 16 Uhr) ist die Außenrückgabe nicht in Betrieb. 
Sie können Medien aus allen Bibliotheken des Verbunds der Öffentlichen Bibliotheken Berlins abgeben. Nur die Rückgabe von Medien der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek ist kostenlos. Bei Medien aus anderen Bibliotheken entstehen Transportgebühren (0,25 Euro innerhalb des Bezirkes, 0,75 Euro außerhalb des Bezirkes). Sobald diese Medien eingelegt und gebucht wurden, fallen die Kosten an. Der Vorgang kann nicht abgebrochen oder rückgängig gemacht werden.
Einige wenige Medien (Fernleihen, Grafiken, übergroße Medien) nimmt der Automat nicht an. 
Sollte der Automat aus technischen Gründen nicht zur Verfügung stehen und daher keine Rückgabe möglich sein, erfolgt keine Haftung für eine eventuelle Überschreitung der Leihfrist.




Die Kundenbefragung in der Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf - Ergebnisse des Bezirks

Wie stehen die BerlinerInnen zu Bibliotheken? Wer nutzt die Bibliotheken in unserem Bezirk, welche Angebote sind wichtig und wie werden sie bewertet? Welche Verbesserungen wünschen sich die BesucherInnen? Das war Thema einer Befragung im Rahmen des berlinweiten EU-Projektes „NuMoB - Nutzungsmonitoring für Bibliotheken“, durchgeführt im Auftrag des Verbunds der  Berliner öffentlichen Bibliotheken.

Die Einstellung der BerlinerInnen zu ihren Bibliotheken ist durchweg positiv: Mehr als 90 Prozent der Berliner finden Bibliotheken wichtig, selbst jene, die Bibliotheken gar nicht oder nicht mehr nutzen. 44% der BerlinerInnen ab 14 Jahren hatten in den vergangenen 12 Monaten eine Bibliothek besucht - bei 33% war es eine öffentliche Bibliothek, so das Ergebnis einer Bevölkerungsbefragung mit 2.000 TeilnehmerInnen.

Beim „Nutzungsmonitoring“ ging es gezielt um öffentliche Bibliotheken. Berlinweit wurden zwischen November 2013 und Januar 2014 etwa 13.000 persönliche Interviews geführt und 1.500 online-Statements von Nutzern über 14 Jahren abgegeben. 70 Bibliothekseinrichtungen der Bezirke und die Zentral- und Landesbibliothek erhielten eine Kundenbewertung. In Steglitz-Zehlendorf wurden die Meinungen von 1.222 NutzerInnen gesammelt. Nachfolgend die interessantesten Ergebnisse für die Bibliotheken in Steglitz-Zehlendorf.

Die TOP 5 des Bezirks:

Die fünf Punkte, die von unseren NutzerInnen besonders gut bewertet werden, sind die Verkehrsanbindung, die angenehmen Räumlichkeiten und die Orientierung in den Bibliotheken. Auch das aufmerksame Personal und die Bedienung der elektronischen Selbstausleihe und - rückgabe erreicht 4,2 bis 4,6 Punkte auf einer Skala bis 5 (5=sehr zufrieden). Die Bewertungen für die Bedienung des OPAC-Katalogs, die Ausleihe vor Ort, Computer- und Internet, Bestellungen aus anderen Bibliotheken und den Service VoeBB24 liegen zwischen 3,1 und 3,9 Punkten.   mehr




Neu! Unser Musik-Tipp für die ältere Generation: Themenregal in der Musikabteilung der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek

Käthe, mach’ die Hundert voll“ heißt ein neuer Notenband mit schwungvollen Hits für Senioren zum Mitsingen. Die Musikabteilung der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek hat in den letzten Monaten neue Medien für Menschen mit Lebenserfahrung erworben, ob es nun Anleitungen für Sitztänze, zum aktiven Musizieren oder Tanzlieder sind.

Besonders gefragt sind die Liederbücher der „Singliesel“-Reihe für Menschen mit Demenzerkrankung, in denen Lieder vorgesungen, durch haptische Berührungspunkte erlebbar gemacht und somit der Erinnerung wieder zugeführt werden. Im Band „Musik aktiv“ heißt es nicht umsonst: „Musik und Bewegung aktivieren Geist, Körper, Seele und Sinne bis ins hohe Alter“. Natürlich werden auch zahlreiche CDs vom Schlager, Evergreen bis hin zum Volkslied präsentiert. Sicher finden auch Sie eine Anregung für sich oder Ihre Angehörigen!




Ostermedien ab sofort ausleihbar

Wenn man sich Mühe gibt, kann man die ersten Boten des Frühlings hier und dort schon entdecken. Anfang April ist Osterzeit. Wir haben deshalb alle Ostermedien mit zahlreichen Bastelideen und Geschichten rund um das Osterfest in der Kinderabteilung der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek als Thementisch präsentiert.

Wir wünschen fröhliches Ausleihen.





Alles eintönig? Ganz bestimmt nicht mit unserem neuen Thementisch!

Bücher bringen Farbe ins Leben. Diesmal sogar wortwörtlich. Denn in der Jugendabteilung der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek erwartet euch der neue Thementisch „In Farbe“ ab Anfang März mit jeder Menge farbenprächtiger Titel wie z.B. Indigosommer (Antje Barbendererde), Rot wie das Meer (Maggie Stiefvater),  Rubinrot – Saphirblau – Smaragdgrün (Kirsten Gier) oder Die Gilde der schwarzen Magier (Trudi Canavan).

Also kommt vorbei und bringt Farbe in euren Alltag! Wir freuen uns auf euch.








Alles eintönig? Ganz bestimmt nicht mit unserem neuen Thementisch!

Die Buchreihe Fear Street des US-amerikanischen Schriftstellers R. L. Stine zählt zu den erfolgreichsten Reihen für Jugendliche. Bisher wurden in Deutschland knapp 80 Titel veröffentlicht. In einem Auszubildendenprojekt konnten wir feststellen, dass diese Reihe in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek besonders gut ausgeliehen wird. Deshalb haben wir ab sofort einen eigenen Standort für diese Reihe, gleich neben den Drei ???, geschaffen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Gruseln!






NEU: Bilderbuchkino jetzt auch in der Stadtteilbibliothek Lankwitz!

Donnerstag nachmittags um 16.30 Uhr, in der Regel 14-tägig, laden wir zum kostenlosen Bilderbuchkino ein.

Unsere nächsten Termine + Geschichten:

05.03.2015: Kurz nach sechs ... kommt die Echs
19.03.2015: Herr Eichhorn und der Besucher vom blauen  Planeten
23.04.2015: Die fabelhafte Entdeckung einer kleinen Weisheit...
07.05.2015: Lieselotte lauert

Eintritt: frei

Ort: Stadtteilbibliothek Lankwitz / Bruchwitzstr. 37, 12247 Berlin / Tel. (030) 7689050 - 12 / Stadtplan




Dienstag, 03.03.15 um 18 Uhr

Schreibcafé: Therapeutisches Schreiben

Im Café in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek treffen sich immer am ersten Dienstag des Monats am Schreiben Interessierte und arbeiten zu jeweils einem zentralen Thema. Diesmal steht das Thema „Therapeutisches Schreiben“ im Mittelpunkt.  
Kann Schreiben therapeutisch und gesundheitsfördernd wirken? Wie muss ein solches Schreiben aussehen und begleitet werden, um in Beratung und Therapie, aber auch zur Selbstsorge erfolgreich genutzt werden zu können? Zu diesen Fragen und weiteren Themen rund ums therapeutische Schreiben gibt es Informationen und viele praktische Übungen. Dozentin ist Barbara Schulte-Steinicke, psychologische Psychotherapeutin mit eigener Praxis, Mitbegründerin und Dozentin des Studiengangs Berufliches und Kreatives Schreiben an der Alice Salomon Hochschule Berlin. Zum Schreiben von Tagebüchern im Zusammenhang mit autogenem Training sowie zum therapeutischen Schreiben hat sie umfangreich publiziert.

Teilnahme: offen, Kostenbeitrag: 3 € (+ Getränk im Café)

Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2408 / Stadtplan




Mittwoch, 04.03.15 um 18 Uhr

Vortrag von Rudolf Muhs (London): Fontanes Bismarck-„Biographie“

Kurz vor seinem Tod schrieb Fontane: „In fast allem, was ich seit 70 geschrieben, geht der ‚Schwefelgelbe‘ um und wenn das Gespräch ihn auch nur flüchtig berührt, es ist immer von ihm die Rede.“ Mit Bismarck hat sich Fontane von seiner Jugend bis ins hohe Alter immer wieder auseinandergesetzt. Neben seiner Bewunderung für den Politiker, Reichsgründer und Briefschreiber stehen die Vorbehalte gegen den Menschen Otto von Bismarck, der in den Werken Fontanes oft als Hintergrundfigur gegenwärtig ist. Es wird reizvoll sein, in dem Vortrag von Rudolf Muhs das vielschichtige Urteil Fontanes über Bismarck kennen zu lernen.

Eine Veranstaltung der Theodor Fontane-Gesellschaft.

Eintritt: frei

Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Donnerstag, 05.03.15 um 18.30 Uhr

Magdalene Parys liest aus „Tunnel“

Berlin im Jahr 2000. Klaus, ein ehemaliger Fluchthelfer, kommt unter mysteriösen Umständen ums Leben. Im Kalten Krieg koordinierte er konspirativ den Bau mehrerer Tunnel zwischen Ost- und Westberlin. Hat sein Tod etwas mit Franz zu tun, der 1981 durch einen dieser Tunnel in den Westen floh? Warum wurden alle, die an dieser Flucht beteiligt waren, vom amerikanischen Geheimdienst verhört? Welche Rolle spielen die Polin Magda, die sich an der Uni zu ihrem Unglück in Franz verliebte und Victoria, Tochter eines hohen Stasioffiziers, die in einem Kofferraum in den Westen geschmuggelt wurde? Werden sich Feinde als Freunde oder Freunde als Verräter entpuppen? Ein packender Roman über Berlin, Danzig und das Schicksal dreier europäischer Generationen. Voller Leben, Liebe und Rache inmitten großer historischer Ereignisse.

Magdalena Parys (*1971, Danzig) lebt seit 1984 in (West) Berlin. Die deutsch-polnische Journalistin, Schriftstellerin und Übersetzerin schreibt u..a. für die Zeitungen „Gazeta Wyborcza“, „DIALOG“ und „Zwierciadlo“. 2012 wurde ihr Debütroman „Tunnel“ in Polen für den Literaturpreis.

„Paszporty Polityki“ nominiert und 2013 in Österreich mit dem Literaturpreis „Goldene Eule“ ausgezeichnet.


Eine Veranstaltung der Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung.


Eintritt: frei. Informationen/Voranmeldung: 90299-2410


Ort:
Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Dienstag, 10.03.15 / 17.03.15 / 24.03.15 um 10.15 Uhr (Upper intermediate) + um 12 Uhr (Elementary)

"English for the Over-Sixties"


Do you want to be active? Does your English need brushing up? Would you like to plan a trip to England? Would you like plenty of time to think before you speak?

Um 10.15 Uhr lesen wir zum Thema Migration und Integration „Joy Luck Club“ von Amy Tan. In der 12 Uhr-Gruppe gibt es  Kurzgeschichten aus Schottland.

ACHTUNG: Leider ist auch im März in beiden Gruppen keine Aufnahme neuer Teilnehmer möglich.

Interessenten wenden sich bitte an Dr. Alison Pask. Tel. 030-86203546 oder alisonpask.de (englische Version wählen).

Der Termin am 3.3. fällt aus!

Teilnahme: offen, freiwilliger Kostenbeitrag


Ort:
Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Mittwoch, 11.03.15 von 11 bis 14 Uhr

Verkehrssicherheit im Test - Die Polizei informiert

Am 10.03. bieten Ihnen die Verkehrssicherheitsberater der Polizei Berlin an ihrem Stand im Foyer der Bibliothek von 11 bis 14 Uhr die Möglichkeit, Ihre Reaktionsschnelligkeit zu testen. In einem 2-minütigen Reaktionstest gilt es, schnell und möglichst richtig zu reagieren. Klappt das auch noch unter Ablenkung? Probieren Sie es aus! Die Verkehrssicherheitsberater der Direktion 4 informieren außerdem über Sicherheit im Verkehr als Fußgänger, mit Auto und Rad und stehen für Ihre Fragen bereit, auch zu den Themen Verhalten bei Unfällen, Erste Hilfe und Sicherheit im Wohnbereich.

Eintritt: frei

Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Mittwoch, 11.3.15 um 18.30 Uhr

Parks und Gärten in Ost- und Westpreußen in Geschichte und Gegenwart - Vortrag und  Buchvorstellung mit Torsten Foelsch

Der Vortrag bietet einen Einblick in die Geschichte der ost- und west-preußischen Gartenkunst. Bekannte Anlagen sind Schlösser und Gärten wie Schlobitten, Königsberg, Friedrichstein, Steinort, Dönhoffstädt. Darüber hinaus sind aber auch die Gärten kleinerer Güter bis heute von Bedeutung.

Eine Veranstaltung der Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf in Kooperation mit der Pückler-Gesellschaft.


Eintritt: frei.


Ort:
Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Donnerstag, 12.03.15 um 18 Uhr

Círculo de literaturas hispánicas – Spanischer Lesekreis

Les gusta la literatura de España y América Latina? También les gusta leer y discutir con otros aficionados de la literatura?  Entonces vengan a participar en el Círculo de literaturas hispánicas.

Die Gruppe wird sich mit Literatur aus Spanien und Lateinamerika befassen und ist offen für jeden Interessierten. Einzige Voraussetzung ist, sich in Spanisch unterhalten zu können.

Bei einem ersten Treffen wollen wir uns kennenlernen und über das Buch „Crónica de una muerte anunciada“ von Gabriel García Márquez diskutieren. Primera reunión en la Cafetería en la Ingeborg-Drewitz-Bibliothek. Das erste Treffen findet im Café in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek statt.

Informationen: Petra Bill, Tel.: 96598317 oder per E-Mail.

Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Donnerstag, 12.03.15 um 18.30 Uhr

Sternstunde

Konzert mit jungen Musikerinnen und Musikern des Julius-Stern-Instituts der Universität der Künste Berlin. Jungstudierende im Alter von 9 bis 18 Jahren spielen Werke aus drei Jahrhunderten in unterschiedlichen Besetzungen.


Eintritt: frei.


Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Dienstag, 17.03.15 um 19 Uhr

Thomas Hettche liest aus „Pfaueninsel“

Die Pfaueninsel in der Havel ist ein künstliches Paradies. Thomas Hettche erzählt von dessen Blüte, Reife und Verfall aus der Perspektive des kleinwüchsigen Schlossfräuleins Marie, das zwischen den Befreiungskriegen und der Restauration, zwischen Palmenhaus und Menagerie, Gartenkunst und philosophischen Gesprächen aufwächst und der königlichen Familie bei deren Besuchen zur Hand geht.

Es geht auch um die Gestaltung dieses preußischen Arkadiens durch den Gartenkünstler Lenné und um all das, was es bevölkerte: Palmen, Kängurus und Löwen, Hofgärtner, Prinzen, Südseeinsulaner, Riesen, Zwerge und Mohren – und um die Liebe in ihren mannigfaltigen Erscheinungsformen.

Thomas Hettche erhielt für „Pfaueninsel“ den Bayerischen Buchpreis 2014 in der Kategorie Belletristik:


Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Freundeskreis der Stadtbibliothek.


Eintritt: 5 € / ermäßigt 3 € (Information: Tel. 90299-2410, Kartenverkauf in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek)


Ort:
Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Mittwoch, 18.03.15 um 16.30 Uhr + 25.03.15 16.30 Uhr

Die Bilderbuchkino-Saison geht weiter. Wir laden herzlich ein!

Der Frühling steht vor der Tür und wir freuen uns gemeinsam auf das Osterfest!


Am Mittwoch, den 18.03.2015 um 16.30 Uhr, erzählen wir die Geschichte „Amalia und die Ostereier“: Amalia ist eine stolze Henne, sie wird von allen Hühnern für ihre schönen Eier bewundert, jedoch nicht für ihre Überheblichkeit. An einem schönen Frühlingstag entdeckt Amalia etwas, was sie ganz außer Fassung bringt:  Hinter einem Busch sieht sie einen weißen Hasen und drei prachtvolle Eier. Sie glänzen in allen möglichen Farben und Amalia muss feststellen, dass sie weitaus schöner sind als ihre eigenen.


Am Mittwoch, den 25.03.2015 um 16.30 Uhr, könnt ihr mit euren Eltern unser Bilderbuchkino „Das Osterküken“ erleben: Hilda macht sich Sorgen. 21 Tage ist sie bereits am Brüten. Und ihr Küken ist noch immer nicht ausgeschlüpft. Warum? Das Küken hat sich in den Kopf gesetzt, genau am Ostersonntag auf die Welt zu kommen. Aber das heißt, sich noch eine Weile zu gedulden. Das ist für ein Küken genauso schwer wie für Kinder.

Unsere weiteren Termine:

15.04.2015 „Kleiner Eisbär: Lars, komm bald wieder!“
22.04.2015 „Die Olchis aus Schmuddelfing“

Eintritt: frei

Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2408 / Stadtplan



Donnerstag, 19.03.15 um 18 Uhr

"Zerfallende Staaten und Grenzen im Nahen Osten": Vortrag mit Prof. Dr. Andreas Dittmann,  Justus-Liebig-Universität Gießen

Der Nahe Osten, wie wir ihn bislang kannten, löst sich auf. Staaten schwächeln und zerfallen, alte Grenzen werden bedeutungslos und in den entstaatlichten Räumen entstehen neue Herrschaftsgebilde. Um die aktuellen Prozesse bewerten und einordnen zu können, erscheint es wichtig, einen Überblick über die historisch und politisch prägenden Faktoren der bis vor kurzem noch gültigen Rahmenbedingungen zu versuchen. Dabei kommt es auch darauf an, die jeweiligen Rollen westlicher Akteure zu beleuchten, die durch eine Politik zwischen Sich-Einmischen und Sich-Heraushalten den derzeitigen Umbruch mit zu verantworten haben.

Eine Veranstaltung der Gesellschaft für Erdkunde Berlin in Kooperation mit der Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf


Eintritt: frei.


Ort:
Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Donnerstag, 19.03.15 um 18 Uhr

Aimez-vous la littérature? Cercle de littérature in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek

Vous êtes un amateur/une amatrice de la langue française et vous aimez lire, discuter et écouter? Venez et participez à notre Apéro-Littérature.

Möchten Sie gern Literatur aus Frankreich, Belgien, der Schweiz, Kanada, Westafrika und dem Maghreb kennen lernen und sich mit anderen Literaturliebhabern darüber austauschen? Dann kommen Sie zu unserem französischen Lesekreis. Die Gruppe ist offen für jeden Interessierten. Einzige Voraussetzung ist, sich in Französisch unterhalten zu können.
Gemeinsam gelesen und diskutiert wird “Ce que le jour doit à la nuit“ von Yasmina Khadra.

Sollten Sie Interesse haben, so kontaktieren Sie bitte Frau Jakwerth-Reyer unter hel.reyer@t-online.de oder unter ihrer Telefon-Nummer 797 49 511.


Eintritt: frei

Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Freitag, 20.03.15 um 18 Uhr

Lesen und diskutieren Sie gerne in italienischer Sprache? Circolo di lettura

Kommen Sie zu unserem italienischen Lesekreis, um sich bei einem Cappuccino, einem Espresso oder einem Glas Wein mit anderen Interessenten auf Italienisch unter Anleitung von Biancamaria Greco auszutauschen. Hier treffen sich Personen, die Interesse an zeitgenössischer italienischer Literatur haben. Die Gruppe ist offen für jeden Interessierten. Einzige Voraussetzung ist, sich in Italienisch unterhalten zu können.

Lektüre: „Scontro di civilità per un ascensore a piazza Vittorio" von Amara Lakhous

Eintritt: frei


Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan




Montag, 23.03.15 um 18.30 Uhr

Vortrag von Matthias Winnig: Aktives Stressmanagement - Nachhaltige  Stressbewältigung mit den chinesischen Bewegungskünsten Tai Chi und Qi Gong

Hohe Anforderungen unter Zeit- und Erfolgsdruck bringt uns immer häufiger an die Grenzen der körperlichen und geistigen Belastbarkeit. Anhaltender negativer Stress führt in eine Abwärtsspirale – das Risiko: der Burn-out. Es gilt, den Umgang mit den äußeren Anforderungen und den inneren Ansprüchen neu zu definieren. Qi Gong und Tai Chi haben sich als Instrumente einer aktiven Stressbewältigung bewährt. Wie und warum die Bewegungskünste nachhaltige Veränderungen bewirken, bringt Ihnen der Vortrag mit einer kleinen Übung näher.

Matthias Winnig, Gesundheitsberater und Coach,  beschäftigt sich seit über 25 Jahren mit den chinesischen Bewegungs- und Kampfkünsten. Nach einem Lehrauftrag an der TU Berlin und der Trainer- und Ausbildertätigkeit bei “Kieser Training” studiert er aktuell am Institute of Daodejing Studies (IDS) und gibt klassischen Unterricht in  den Bewegungs- und Kampfkünsten.

Informationen unter gesundheitsberatung-mwinnig.de

Zur Veranstaltung bietet das Tee-Handelskontor Steglitz einen Tee an. Wir danken für die Unterstützung.


Eintritt: frei.


Ort:
Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2410 / Stadtplan





Ausstellung 02.03.15 - 13.04.15

Ausstellung von Uwe Thomas: Schachtabdeckungen - Begehbare Kunstwerke

Schachtabdeckungen sind Kunstwerke. Sie liegen jedermann zu Füßen und werden meist unbeachtet übergangen. Erst bei genauerem Hinsehen erschließen sich dem Betrachter die Vielfalt und Schönheit. Es gibt sie aus den unterschiedlichsten Materialien und Formen. Viele Städte und Gemeinden zeigen stolz ihren Namenszug und das jeweilige Wappen, andere tragen Werbung oder den Namen der Hersteller. Selten steht eine Jahreszahl darauf. Wie werden sie hergestellt? Eine Firma gestattete dem Fotografen, die Produktion zu besichtigen und dabei Fotos zu erstellen.

Die Fotos sind während der Bibliotheksöffnungszeiten Mo-Fr von 10 - 20 Uhr und Samstag von 12 - 16 Uhr kostenfrei zu besichtigen.

Eintritt: frei

Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin / Tel. (030) 90299 - 2408 / Stadtplan




Ständige Veranstaltungen:


Vorlesestunden für Kinder ab 4 Jahren mit Lesewelt e.V.: 

Dienstags von 16.30 bis 17.30 in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, mittwochs 16.30 bis 17.30 Uhr in der Gottfried-Benn-Bibliothek


Bildungspfadfinder / Beratung zur Schulwahl und zum Schulwechsel.

Donnerstags, 16.30-18.30 Uhr. Nur mit Voranmeldung unter 90299-2419.




VOeBB 24-Broschüre – Nachschub eingetroffen!

Broschüren zum Angebot von Voebb24 liegen in allen unseren Bibliotheken zum Mitnehmen aus.

VOeBB24, die Plattform der Berliner Öffentlichen Bibliotheken für aktuelle elektronische Medien, ermöglicht 24 Stunden am Tag die Ausleihe von E-Books, E-Papers, E-Audios und E-Videos, also von Büchern, Zeitschriften, Audio-Medien und audiovisuellen Medien in elektronischer Form. Die digitalen Medien können mit einem gültigen Ausweis der Berliner Öffentlichen Bibliotheken unter www.voebb24.de je nach Verfügbarkeit für (neu) 14 Tage (eBooks, eAudios, eMusic, eVideo), einen Tag ( eMagazines) oder 1 bis 4 Stunden (ePapers) ausgeliehen werden. Die Nutzung ist über Endgeräte wie PC, Laptop, MP3-Player, Smartphone, Tablet oder E-Book-Reader (Formate .pdf/.acsm/.epub) möglich.

Weitere Informationen zur Nutzung finden Sie auf der Website und in der 14-seitigen Broschüre, die Sie auch hier herunterladen können.




Kommende Veranstaltungen:


15.4. Berlinisches bei Fontane / 16.4. Jazz-Konzert / 20.4. Krimi-Lesung Beate Vera / 22.4. Vortrag Diabetes / 30.4. Bücher-Trödel




Haben Sie Anregungen, Ideen oder Fragen zum Newsletter, wollen ihn abonnieren oder abbestellen? Dann mailen Sie uns!



Seitenanfang